Google veröffentlicht Daten zu staatlichen Anfragen

Auf einer eigens eingerichteten Webseite stellt Google ab sofort Daten über die Zahl der von staatlichen Stellen an das Unternehmen gerichteten Anfragen bereit. Die Daten wurden in der zweiten Hälfte des Jahres 2009 erhoben und enthalten Angaben zu Anfragen, die sowohl auf die Löschung öffentlicher Daten als auch die Herausgabe nicht-öffentlicher Daten abzielen. Google macht damit einen wichtigen Schritt in Richtung Transparenz von staatlicher Kontrolle des Internets. Hier soll jedoch nicht pauschal von Zensur die Rede sein, da es sich bei den meisten Anfragen um die Bekämpfung von Kriminalität im Internet handelt. Die Liste wird halbjährlich aktualisiert, sodass sich in Zukunft auch Trends (vermutlich nach oben) erkennen lassen. Deutschland belegt… Mehr Lesen

Weiterlesen